Apple TV versus Reflection

Apple TV ist eine tolle Sache, wenn es darum geht, den Bildschirm des iPads auf die Leinwand zu projizieren. Das wird im Netz öfters beschrieben und angepriesen. Auf alle weiteren Möglichkeiten der TV-Box will ich gar nicht weiter eingehen. Apple TV braucht allerdings einen HDMI-Anschluss, der ist an vielen Beamern in den Schulhäusern leider oft nicht vorhanden.

Reflection erfüllt die gleichen Anforderungen, ungefähr für den Preis eines HDMI-Kabels. Die Software läuft auf dem Computer, der am Beamer angeschlossen ist. Die weitere Bedienung ist identisch. Reflection tut nichts weiter als das iPad auf den Computerbildschirm zu spiegeln, von da an weiter via Beamer auf die Leinwand.

Da ich zu den wenigen glücklichen Lehrpersonen gehöre, die neben einer 1:1-Ausstattung an iPads noch ein SMART Board im Schulzimmer haben, tun sich mir und meinen Schülerinnen und Schüler natürlich vielfältige Möglichkeiten auf.

Ich kann gleichzeitig mehrere iPads projizieren. Dank der SMART Board-Software kann ich die Projektion der iPad’s auch beschreiben etc. Alle Möglichkeiten der Software stehen zur Verfügung.

Eine echt coole Mischung, nur das iPad direkt am Board bedienen, kann ich noch nicht.

Dieser Beitrag wurde unter iPad, Unterricht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.